Auf hitchecker.de werden Cookies eingesetzt. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung. OK
Produktneuheiten für Reviews gesucht / Exciting products wanted for reviews

V-Radio DOR-300 im Test: Kompaktes Digitalradio mit großem Display

V-Radio DOR-300 im Test: Kompaktes Digitalradio mit großem Display © TEXT-BAUER

Endlich ein Digitalradio mit großem, gut lesbarem Display: hitchecker.de hat das V-Radio DOR-300 getestet.

Das V-Radio DOR-300 ist ein sehr kompaktes Digitalradio, das prima auf dem Nachttisch oder in der Küche Platz findet. Mit seinen schmalen Maßen (185 x 60 x 60 mm) wiegt es gerade mal 350 Gramm, lässt sich bei Bedarf also auch schnell mal umstellen. Es verfügt über zwei kleine Lautsprecher, platziert auf der rechten und linken Seite.

Besonders ins Auge sticht das große Display, das nahezu die komplette Front einnimmt. Gerade bei kleinen Digitalradios fällt dieses oft so klein aus, dass man schon mal die Augen zusammenkneifen muss, um alles lesen zu können. Die zusätzlichen Song-, Sender- und Programminformationen kommen beim V-Radio DOR-300 auf jeden Fall prima zur Geltung.

Einsatz als Radiowecker

Es ist möglich, die Helligkeit des Displays bei Bedarf zu reduzieren oder die Anzeige optional komplett zu deaktivieren. Das kann sich beim Einsatz neben dem Bett als praktisch erweisen. Das Gerät bietet dafür auch eine Radiowecker-Funktion. Programmierbar sind zwei verschiedene Alarmzeiten. Geweckt wird mit dem zuletzt gehörten Radiosender oder einem Alarmton.

Anzeige

Erfreulich ist die Wahlmöglichkeit der Lautstärke beim Wecken. Einstellungsoptionen, um den Alarm täglich, nur an Werktagen oder lediglich am Wochenende auszuführen, fehlen dagegen. Immerhin gibt es eine Schlummer-Funktion: Wer morgens noch mal eine Runde weiterdösen will, wird bei Drücken der "Snooze"-Taste nach neun Minuten erneut ans Aufstehen erinnert.

Auch einen "Sleep"-Modus bringt das Digitalradio mit: Es schaltet sich nach einer gewählten Dauer (bis zu 120 Minuten) automatisch ab. Es lässt sich abends also auch mit Musik einschlafen.

Platz für zehn Senderfavoriten

Uhrzeit und Datum stellt das V-Radio DOR-300 direkt nach dem ersten Einstecken automatisch ein. Im Anschluss muss für die DAB+-Sender ein Suchlauf gestartet werden. Dieser dauert nicht allzu lange und im Anschluss kann man mit der "Prev"- oder der "Next"-Taste beliebig durch die gefundenen Radiostationen zappen.

1/3 
bwd fwd

Persönliche Favoriten werden mit ein paar wenigen Handgriffen auf insgesamt zehn Programmplätze verteilt. So sind diese künftig schnell über die "Preset"-Taste ansteuerbar. Darüber hinaus sind zehn weitere Lieblingssender im FM-Modus abspeicherbar. Über ein kurzes Drücken des "Standby"-Buttons wechselt man vom DAB+- zum UKW-Empfang.

Erst bei langem Drücken der "Standby"-Taste schaltet sich das Radio ab. Benutzerfreundlicher wäre hier ein zusätzlicher Button für den DAB+/FM-Wechsel gewesen. Immer wieder passiert es, dass man die Taste bei Ausschalte-Absicht zu kurz drückt. Dieses kleine Manko bemängelte hitchecker.de zuletzt schon beim VR-Radio DOR-240.

Ladeport fürs Smartphone oder Tablet

Doch das lässt sich verschmerzen angesichts der günstigen Preise beider Geräte: Das DOR-300 kostet knapp 50 Euro und überrascht trotz seiner kleinen Größe mit einem lauten, wuchtigen und sehr basslastigen Klang.

Highend-Sound darf man natürlich trotzdem nicht erwarten. Bei gesteigerter Lautstärke nimmt die Klangqualität etwas ab: Die Musik dröhnt dann deutlich dumpfer aus den Boxen. Um das Schlafzimmer oder die Küche zu beschallen, geht das aber völlig in Ordnung.

Anders als das DOR-240- kommt das DOR-300 Digitalradio von V-Radio ganz ohne Holzanteil aus. Das Gehäuse besteht komplett aus Kunststoff und einer Art Weichgummi, wirkt aber insgesamt gut verarbeitet. Die besonderen Extras: Auf der Rückseite des Geräts befindet sich nicht nur ein Kopfhöreranschluss (3,5 mm Klinkenbuchse), sondern auch ein USB-Ladeport fürs Smartphone oder Tablet.

Fazit: Das handliche V-Radio DOR-300 punktet mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis und weiß vor allem wegen des großen Displays zu gefallen. Wer ein noch günstigeres Gerät sucht, das optional auch im Batteriebetrieb läuft, greift zum V-Radio DOR-240.

Mehr Details zum VR-Radio DAB+/FM DOR-300: www.pearl.de/a-NX4371-1235.shtml

 Angebote auf amazon.de

Anzeige

  • Produkttest zu:
    Digitalradio V-Radio DOR-300
  • Redaktionswertung:
    Redaktionswertung
Leserwertung:
(0 Stimmen)

Kommentar schreiben

Bitte informieren Sie sich über die Kommentarfunktion in der Datenschutzerklärung!

Lust auf tolle Preise? Mit etwas Glück könnt ihr bei den neuen Gewinnspielen auf hitchecker.de regelmäßig Musikalben, Filme und Serien auf DVD und Blu-ray, Freitickets und vieles mehr abstauben. Die Teilnahme an den Verlosungen ist natürlich kostenlos. Schnell reinklicken und mitmachen!

Ihr wollt in Zukunft keine Chance verpassen, etwas auf hitchecker.de zu gewinnen? Dann solltet ihr mit uns über folgende soziale Plattformen in Verbindung bleiben. Dort halten wir euch stets über neue Gewinnmöglichkeiten auf dem Laufenden.

hitchecker.de im Netz -

Smartphones, Tablets, Gadgets, Apps, PC-Anwendungen und mehr: hitchecker.de serviert euch in dieser Rubrik praxisnahe Software- und Technik-Testberichte ohne Fachchinesisch. Zu vielen Reviews haben wir auch Verlosungen am Start, bei denen ihr tolle Preise gewinnen könnt!