Für ein optimales Website-Erlebnis setzt hitchecker.de Cookies ein. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr... OK

Carousel Kings: Charm City

Carousel Kings: Charm City © Victory Records

Künstler und Bands aus den Bereichen Pop und EDM müssen sich häufig den Vorwurf gefallen lassen, austauschbar zu klingen. Tatsächlich ähnelt sich momentan vieles in den Charts. Es geht um den Sound, weniger um die Namen dahinter.

Das ist ein Trend, der sich durchaus auch in anderen Genres abzeichnet. Bestes Beispiel dafür: das neueste Album des US-Quartetts Carousel Kings aus Lancaster, Pennsylvania. "Charm City" gibt sich als gefälliger Mix aus Punk und Alternative Rock mit starkem Pop-Einschlag. Griffige Riffs und mitsingtaugliche Hooklines gehen auf Nummer sicher und erinnern an Bands wie Green Day und Blink-182. Die Hardcore-Wurzeln der Carousel Kings sind nur noch bedingt auszumachen.

Auch die Stimme von Frontmann David Alexander reicht nicht für einen markanten Wiedererkennungswert. Er klingt ziemlich exakt wie die Sänger unzähliger College-Rock-Formationen. Der Abstecher in die "Charm City" gerät daher schnell wieder in Vergessenheit. Zum Abfeiern an einem feucht-fröhlichen Studentenabend taugt die Scheibe aber allemal. (Veröffentlichung: 10.02.2017)

Mehr Infos zur Band: www.facebook.com/carouselkings

Angebote bei amazon.de:

Anzeige

  • Redaktionswertung:
    Redaktionswertung
Leserwertung:
(0 Stimmen)
Kommentar schreiben

Captcha
Aktualisieren

Anzeige