Für ein optimales Website-Erlebnis setzt hitchecker.de Cookies ein. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr... OK

Kelly Clarkson mag's jetzt soulig

Kelly Clarkson mag's jetzt soulig © Vincent Peters

Kelly Clarkson erfindet sich auf "Meaning Of Life" neu und rückt musikalisch näher an Adele und Joss Stone.

Ist das wirklich schon so lange her? Im Jahre 2002 ging Kelly Clarkson als Gewinnerin der ersten Staffel von "American Idol" hervor. Mit Hits wie "Moment Like This", "Because Of You", "Stronger (What Doesn't Kill You)" und "My Life Would Suck Without You" stieg sie vom Casting-Küken zu einem der erfolgreichsten weiblichen Popstars der letzten 15 Jahre auf.

Für ihr neues, nunmehr achtes Album "Meaning Of Life" stand der inzwischen 35-jährigen Sängerin der Sinn nach einem Neuanfang. Da sich die Zusammenarbeit mit ihrer langjährigen Plattenfirma RCA nur noch angefühlt habe wie eine "arrangierte Ehe", wechselte Kelly zu Atlantic Records. Ihr selbsterklärtes Ziel dabei war es, endlich mehr kreativen Einfluss zu nehmen und auch mal neue musikalische Pfade zu betreten.

Labelwechsel für die kreative Selbstverwirklichung

Das klingt nach klischeehaftem PR-Gesülze. Tatsächlich schafft es Clarkson aber, dieses Versprechen einzulösen: Auf "Meaning Of Life" geht es weg vom chartsorientierten Dance- und Balladen-Allerlei und hin zu einem kraftvollen Mix aus Soul-Pop und R'n'B. Für den neuen Sound hat Kelly überraschenderweise wieder mit ihren langjährigen Produzenten Jason Halbert, Jesse Shatkin und Greg Kurstin zusammengearbeitet. Für frischen Wind sorgen hinzugekommene Kreativpartner wie Mick Schultz, The Monarch und Nick Ruth. Beim Songwriting gab es Unterstützung von Künstlern wie James Morrison, Molly Kate Kestner und Maureen "MoZella" McDonald.

Anzeige

Hier und da hat Kelly selbst mitgeschrieben. Ihre Beteiligung als Co-Autorin hält sich allerdings in Grenzen, so dass die Songs inhaltlich nur bedingt persönlich ausgefallen sind. Clarkson scheint grob die Themen angesagt zu haben: Neuanfang, Selbstfindung, Vergangenheitsbewältigung und Liebesangelegenheiten sind bewährte Vorgaben, die mit vertrauten Allgemeinplätzen umgesetzt wurden. Doch das stört nicht sonderlich.

Näher dran an Adele und Joss Stone

Der Fokus liegt klar auf Kellys markanter Röhre, die mächtiger und reifer klingt als je zuvor. Im Souligen kann sie sich großartig austoben. Die in Nashville lebende Texanerin orientiert sich mit ihrem neuen Stil unüberhörbar an Kolleginnen wie Adele ("Heat", "Whole Lotta Woman") und Joss Stone ("Medicine", "Cruel"). Gerade bei den Uptempo-Songs versucht sie sich aber mit modernen Beats abzugrenzen. Weiterhin setzt sie auf griffige Pop-Melodien ("Didn't I", "Would You Call That Love").

Nur bei den ruhigen Stücken wird vorwiegend die zeitlose Retro-Soul-Schublade geöffnet, in der es sich Kelly mit einer extrawarmen Kuscheldecke gemütlich macht ("I Don't Think About You", "Slow Dance", "Don't You Pretend"). Mit einer gospelig-rockigen Ballade wie "Move You", die sich stimmungsvoll aufbaut, schafft sie schließlich die ultimative Gefühlsexplosion.

Aller Neuanfang ist schwer

Egal ob in solchen emotionalen oder in unbeschwert groovenden Momenten – "Meaning Of Life" macht eine Menge Spaß und ist ohne Zweifel Clarksons bislang spannendstes Werk. Die Frage ist nur: Kommt ihr neuer Stil auch bei den Fans an?

Die Vorab-Single "Love So Soft" ging ziemlich unter und konnte selbst in den USA nicht an alte Erfolge anknüpfen. Hierzulande verpasste die schmissige Nummer sogar komplett den Chart-Einstieg. Schade!

Mehr Infos zur Künstlerin: www.kellyclarkson.com

Veröffentlichung: 26.10.2017 (Atlantic Records)

Angebote bei amazon.de:

Anzeige

  • Rezension zu:
    Kelly Clarkson: Meaning Of Life
  • Redaktionswertung:
    Redaktionswertung
Leserwertung:
(1 Stimme)
Kommentar schreiben

Captcha
Aktualisieren

Lust auf tolle Preise? Mit etwas Glück könnt ihr bei den neuen Gewinnspielen auf hitchecker.de regelmäßig Musikalben, Filme und Serien auf DVD und Blu-ray, Freitickets und vieles mehr abstauben. Die Teilnahme an den Verlosungen ist natürlich kostenlos. Schnell reinklicken und mitmachen!

Ihr wollt in Zukunft keine Chance verpassen, etwas auf hitchecker.de zu gewinnen? Dann solltet ihr mit uns über folgende soziale Plattformen in Verbindung bleiben. Dort halten wir euch stets über neue Gewinnmöglichkeiten auf dem Laufenden.

hitchecker.de im Netz -

Musik-Neuerscheinungen im Soundcheck: Egal ob Pop, Rock, Folk, EDM oder Soul – hitchecker.de serviert euch in dieser Rubrik ehrliche Kritiken zu brandneuen Alben. Zu vielen der Reviews haben wir tolle Verlosungen am Start, bei denen ihr die besprochenen Scheiben gewinnen könnt.

Anzeige